Home Uncategorized Forge besiegte den schwächelnden Toronto FC in der Eröffnungsrunde des Halbfinales der...

Forge besiegte den schwächelnden Toronto FC in der Eröffnungsrunde des Halbfinales der kanadischen Meisterschaft

9
0
Forge besiegte den schwächelnden Toronto FC in der Eröffnungsrunde des Halbfinales der kanadischen Meisterschaft

Konten artikel

HAMILTON – Der freie Fall des Toronto FC ging am Mittwoch weiter, als das schwächelnde Major-League-Soccer-Team im Halbfinalauftakt der kanadischen Meisterschaft mit 2:1 gegen den kanadischen Premier-League-Meister Forge FC besiegt wurde.

Werbung 2

Konten artikel

Beni Badibanga und Kwasi Poku punkteten für Forge, das nach 14 Minuten mit 2:0 führte.

Der eingewechselte Prince Owusu erzielte in der 88. Minute den entscheidenden Treffer für Toronto, als er nach einem Eckstoß vor dem Tor krachte.

In den mehr als fünf Minuten der angespannten Nachspielzeit hätte es mehr Tore geben sollen, aber Forge-Torhüter Chris Kalongo rettete mit einer Parade und parierte die Kopfballbälle von Lorenzo Insigne und Torontos Ersatzspieler Deandre Kerr am Tor vorbei.

Toronto hatte an diesem Abend den Ball, nutzte ihn aber nicht gut und verpasste Chancen mit nur einem Torschuss in der ersten Halbzeit. Forge hätte seinen Vorsprung in der zweiten Halbzeit ausbauen müssen, wenn Torontos Torhüter Luka Gavran nicht eine brillante Parade gemacht und den Pfosten getroffen hätte.

Das Spiel der zweiten Runde im BMO Field findet am 21. August statt, wobei Toronto hart kämpfen muss, um ins Finale einzuziehen.

Konten artikel

Werbung 3

Konten artikel

Pacific FC empfängt am Mittwoch im anderen Pokalhalbfinale den Titelverteidiger Vancouver Whitecaps.

Toronto (7-13-3 im MLS-Spiel) hat in allen Wettbewerben sieben Mal in Folge verloren und ist seit zehn Spielen sieglos (0-8-2). Toronto hat seit dem 18. Mai nicht mehr gewonnen, als es im Pokalviertelfinale das Halbprofiteam CS Saint-Laurent mit 8:1 besiegte.

Badibangas Tor fiel aus dem Verteidigungsbereich von Forge, nachdem er aufblickte und sah, wie Gavran seine Torlinie verließ. Das veranlasste den im Kongo geborenen ehemaligen belgischen Jugendspieler, einen 60-Yard-Schuss im Stil von David Beckham abzufeuern, der hoch über Gavrans Kopf flog und dann ins Tor von Toronto abprallte.

Badibanga, der den entscheidenden Treffer mit einem Doppelsalto feierte, eröffnete das Spiel, indem er Federico Bernardeschi den Ball entriss.

Es war das zweite seltsame Tor, das Gavran in zwei Spielen erzielte. Atlantas Stürmer Jamal Thiare schaffte es am 29. Juni in der 97. Minute, Torontos Reservetorwart zu überlisten, indem er von hinten kam, den Ball stahl – als Gavran ihn gerade nach vorne treten wollte – und ihn zum 2:1-Sieg ins offene Netz schob.

Werbung 4

Konten artikel

Poku baute die Führung drei Minuten später auf 2:0 aus, indem er den Ball am kurzen Pfosten abwehrte, nachdem Torontos Abwehr durch wunderschöne Pässe von Kyle Bekker, Tristan Borges und David Choiniere auseinandergerissen worden war.

TFC hätte den ersten Treffer erzielen müssen, als Bernardeschi Insigne vor dem Tor bediente, aber Insigne schoss daneben. Es handelte sich um eine Reihe von Ereignissen, die Insigne an diesem Abend mehrmals wiederholte.

Bernardeschi, Torontos gefährlicher Spieler, wurde die ganze Nacht von Forge-Spielern unfair behandelt.

Als das Spiel auf dem Tim Hortons Field begann, erreichte die Temperatur 21 °C und es waren Gewitter vorhergesagt. Und zur Halbzeit war der Himmel klar.

Toronto nahm zur Halbzeit Änderungen vor und brachte Matty Longstaff und Owusu. Kevin Long, Jahkeele Marhall-Rutty und Kerr wurden später eingewechselt, als Trainer John Herdman versuchte, einen Weg zurück zu finden.

Werbung 5

Konten artikel

Toronto und Forge haben Geschichte, denn sie trafen im Finale der pandemiebedingten kanadischen Meisterschaft 2020 aufeinander, wobei TFC in einem Shootout gewann.

Herdman nahm fünf Änderungen gegenüber der Startelf vor, die am Samstag in Columbus mit 0:4 verloren hatte, und nahm Insigne, Gavran, Aime Mabika, Deybi Flores und Kobe Franklin auf. Flores ist für das Wochenendspiel gesperrt, während Insigne, der eine Rippenverletzung hat, für die letzten 30 Minuten eingewechselt wurde.

Bernardeschi, der seinen typischen blonden Zopf ablegte, trug die Kapitänsbinde.

Forge nahm drei Änderungen gegenüber der Mannschaft vor, die am Freitag mit 3:3 gegen Vancouver FC unentschieden gespielt hatte, und zwar mit der Rückkehr von Bekker, Torhüter Chris Kalongo und Verteidiger Garven Metusala.

Forge hat sieben kanadische Spieler in der Startelf, verglichen mit drei in Toronto.

Werbung 6

Konten artikel

Toronto musste auf die verletzten Tyrese Spicer, Alonso Coello und Brandon Servania verzichten. Kapitän Jonathan Osorio und Richie Laryea werden Kanada bei der Copa America verteidigen.

Forge muss auf den verletzungsbedingten Stürmer Terran Campbell verzichten, während der mexikanische Verteidiger Daniel Parra aufgrund einer Häufung gelber Karten gesperrt ist.

Forge (5-4-3 im Ligaspiel) hat nur eines seiner letzten fünf Spiele gewonnen (1-2-2) und liegt in der CPL mit acht Mannschaften punktgleich auf dem fünften Platz, eine ungewöhnliche Position für den viermaligen Ligameister.

TFC schaffte es, das Halbfinale zu erreichen, nachdem er die Simcoe County Rovers aus der League1 Ontario mit einem Ergebnis von 5:0 in der einbeinigen Vorrunde und CS Saint-Laurent aus der Ligue1 Quebec mit einem Ergebnis von 11-1 im zweibeinigen Viertelfinale besiegte. Finale.

Forge besiegte den CPL-Rivalen York United in der Vorrunde mit 3:1, bevor er im Viertelfinale CF Montreal insgesamt mit 3:2 überraschte.

Vor diesem Jahr hatte Forge alle vier Pokalspiele mit MLS-Gegnern verloren, wurde im Finale 2020 von Toronto im Elfmeterschießen besiegt und schied im Halbfinale 2021 und 2023 sowie im Viertelfinale 2022 gegen CF Montreal aus.

Toronto hat das Turnier acht Mal gewonnen und fünf Mal den zweiten Platz belegt. Allerdings haben sie den Pokal seit dem Wettbewerb 2020 nicht mehr in die Höhe geholt.

Der Gewinner der kanadischen Meisterschaft gewinnt den Voyageurs Cup, kassiert 50.000 US-Dollar von Canada Soccer und sichert sich einen Platz im CONCACAF Champions Cup, dem Elite-Klubwettbewerb in Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik.

Konten artikel

Source link